Mehrseitige Faxe verschicken über das Fritz!Box-Webinterface

Es ist ja bekannt, dass man mit Fritz!Boxen von AVM Faxe empfangen und auch verschicken kann. Aber: Beim Fax-Versand kann man eigentlich nur ein Deckblatt als Seite 1 und eine Grafik als Seite 2 verschicken – was frustrierend ist. Aber: Es gehen auch mehrere Seiten in einem Rutsch! Gewusst wie …

Die Fritz!Box-Admin-Oberfläche besitzt einen Punkt, über den sich Faxe verschicken lassen – eine entsprechend passende Konfiguration einer MSN zum Versand mit allem Zipp und Zapp vorausgesetzt, das Thema will ich hier nicht weiter vertiefen. … Auch möchte ich den Mantel des Schweigens über die Frage decken, warum man das im Jahre 2021 noch brauchen sollte … Es kommt halt vor, und „haben ist bekanntlich besser als brauchen“, in diesem Falle die Fax-Funktion.

Der rechts abgebildete Dialog ist zweckmäßig, wenngleich spartanisch. Er dient dazu, ein Anschreiben zu bauen: Es kommt die eigene Adresse vor, und man kann ein paar einleitende Worte schreiben.

Am unteren Ende findet sich dann der Button „Datei auswählen“, um einen so genannten Dateianhang zu definieren. Wie schön wäre es, wenn man hier einfach eine PDF-Datei anhängen könnte, die die Fritz!Box dann rendert und seitenweise wegfaxt

Aber Spoiler Alert: Das geht leider nicht: Hier kann man eine (!) Grafik auswählen – es kann eine PNG- oder JPG-Datei sein – das war’s; siehe auch die offizielle Dokumentation.

Das ist ziemlich frustrierend – selbst wenn man es geschafft hat, eine zu faxende PDF-Datei als Einzel-PNGs zu exportieren (unter macOS kann man sich mithilfe des Automators so eine Aktion bauen, die das automatisch erledigt), bleibt anschließend dennoch die Frage: Soll man jetzt für jede einzelne Grafik das o.a. Anschreiben zusammen tippen? Das wird den Empfänger wenig erfreuen, bekommt er doch für 5 Seiten PDF nicht 1+5 = 6 Seiten, sondern 5×2 = 10 Seiten.


Warum kann man eigentlich nicht mehrere Seiten anhängen? Ja genau, warum eigentlich nicht?

Erbittertes Nachgoogeln ergab ein Suchergebnis bei Stadler ITS – und auch wenn der ursprüngliche Beitrag nunmehr 5 Jahre alt ist (er stammt aus dem Jahre 2016), funktioniert er auch Ende 2021 auf meiner treu dienenden Fritz!Box 7490 mit aktuellem Fritz!OS 07.29.

Eigentlich steht auf o.a. Webseite schon alles, was man wissen muss – aber statt nun GreaseMonkey und UserScript zu installieren, hier mal der hemdsärmelige, bebilderte Schnell-Ansatz für web-affine Benutzer, der sich von den Developer-Tools in Chrome & Co. nicht verunsichern lassen:

Man klicke bitte mit der rechten Maustaste auf den „Datei auswählen“-Button und wähle „Untersuchen“. Das katapultiert einen in die Developer-Tools, und es sieht in etwa so aus:

Wählt man nun auch dort per rechter Maustaste „Add attribute“ und fügt in das <input type="file">-Tag hinter accept="image/*" noch multiple="multiple" hinzu, sieht das anschließend so aus:

Und siehe da: Der Button heißt plötzlich nicht mehr „Datei auswählen“, sondern vielmehr „Dateien auswählen“:

Anschließend kann man mehr als nur eine PNG- oder JPG-Datei in einem Rutsch auswählen. Diese werden dann auf die Fritz!Box hochgeladen. Richtig ist: Das Preview der hochgeladenen Dateien zeigt nur eine Grafik. Aber beim Versand werden alle Bilder einzeln als Seite abgeschickt, wie man anschließend im Fax-Journal der Fritz!Box nachvollziehen kann. Die Seiten werden sogar anständig fortlaufend nummeriert.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.